Piemonte & Salone del Gusto - "Kulinarische Grand Tour"


Der Steirische Sommelierverein hat für heuer - in Zusammenarbeit mit Manfred Flieser ("Slow Food") und "Zest of Italy" - eine 6-Tages-Reise vom 19.September weg in das Piemont zusammengestellt:

Es sind diese kleinen Begegnungen, die Piemont für uns so liebenswert gemacht haben.
Dem Besucher bietet die Region viel: Mit einer Fläche fast doppelt so groß wie die der Steiermark
und mit 4-mal so vielen Einwohnern, ist das Piemont die zweitgrößte Region Italiens und wie sein Name
„Pied–Mont“ - am Fuße des Berges - schon sagt, ist fast 70% seiner Gesamtfläche Berg- und
Hügellandschaft. Ein Paradies für Food und Wein Lovers, zumal die besten Weine und Käse von
Reben und Kühen aus gewissen Anhöhen stammen.

Unsere Reise beginnt im römischen Dorf Pollentia. Hier ist der Schmelzpunkt einiger
Gründungen von Slow Food, die die Bewegung weltweit bekannt gemacht haben: die Universität
für Gastronomische Wissenschaften, die Weinbank, das Albergo dell'Agenzia, sowie in der
nahegelegenen Stadt Bra, die Osteria Boccondivino und der Sitz der Slow Food Zentrale. Hunderte an
Mitarbeitern bemühen sich tagtäglich Besuchern, Gastronomie als holistische Wissenschaft (gut,
sauber und fair) näherzubringen.

Ihren Erfolg erleben wir im einem einzigartigen Sinnes-Rausch des guten Essens und
Trinkens, dem Salone del Gusto, Slow-Food-Messe, welche alle zwei Jahre in Turin stattfindet; dieses
Jahr erstmalig nicht in den Sälen des hässlichen Messekomplexes Lingotto, aber in den Straßen und
Palazzi der Turiner Innenstadt! Wir kommen, um zu kosten und zu lernen. Zu kosten von den Anbietern,
den Bauern und Produzente, die aus allen Teilen Italiens und Europas angereist sind. Zu lernen von
Profis, die in Workshops die Welt der Weine und des Terroirs, der Kochkunst und des gewissenhaften
Umgangs mit der Umwelt darbieten. Zu lernen auch von anderen Kulturen, denen aus Afrika oder
Südamerika, die hier in Form ihrer Speisen einen Einblick in ihren Alltag geben.

Den Rest der Reise widmen wir der nichtweniger wichtigen, bekannten Weinregion Langhe,
wo wir die Dörfer Barolo, Babaresco, Monforte d’Alba, La Morra und Cherasco besuchen.


Die Reisekosten betragen für Nichtmitglieder ab Euro 1.220,- im DZ und für StSOV-Mitglieder STSOV ab 940,- im DZ
Nicht zu Vergessen ist, dass die Anmeldefrist bis 31.4.2016 läuft


INKLUDIERTE LEISTUNGEN:
• 5 Übernachtungen im Doppelzimmer im Boutique Hotel inkl. Frühstück
• 2-Tage Eintritt und Besuch der Salone del Gusto-Messe in Turin
• historisch-kulinarische Stadtrundgänge in Bra und Pollenzo
• Abendessen in Familien-Osteria Carpe Noctem (inkl. Hauswein)
• Besuch und Führung der Uni für Gastronomische Wissenschaften
• Mittagessen in der Slow Food Osteria Boccondivino (inkl. Hauswein)
• Besuch und Weinverkostung in der Weinbank Pollenzo
• Abendessen in der renommierten Osteria La Torre, Cherasco (inkl. Weinbegleitung)
• Besuch und Verkostung bei Barolo-Winzer G.D. Vajra in Vergne, Barolo
• Besuch und Verkostung bei Barolo-Winzer Conterno Fantino in Monforte d’Alba
• Mittags-Aperitif in der Locanda More e Macine in La Morra
• Besuch und Verkostung bei Barbaresco-Winzer Fenocchio in Neive
• Abendessen in der legendären Osteria Battaglino, Bra (inkl. Weinbegleitung)

Das Reiseprogramm ist nochmals detailliert hier runterzuladen.